Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 


http://myblog.de/im-licht-der-sterne

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
(Für den Sinn der Worte)

Eine gute Erinnerung...

Für den Moment der Umarmung
Für den Moment der Nähe
Für die leise Wahrheit in uns
Für die Kraft unserer Liebe
Dafür das sich alles lohnt
Für das Glück im andern
Dafür das es weitergeht
Für dich
Für unsere Freiheit

29.9.06 07:22


Sei du selbst,
verstelle dich nicht
Das hört sich einfach an,
ist es nicht
Nichts ist schwerer
29.9.06 07:29


Ich lerne nur auf meine Weise

Wie lerne ich Dinge?
Das ist eine wichtige Frage.
Wie lerne ich Logik?
Wie lerne ich Reden?
Wie lerne ich Denken?
Wie lerne ich Sprachen?
Wie lerne ich Vertrauen?
Wie lerne ich Freundschaft?
Wie lerne ich Lieben?
Wie lerne ich Leben?

Jeder lernt anders.
Die einen so, die andern anders.
Du so, ich anders.
Was ist jetzt richtig?
Was ist jetzt besser?
Ich weis es nicht…
Was denkst du?

Die meisten Menschen lernen durch probieren,
sie versuchen etwas und ziehen daraus Schlüsse.
Beim probieren entstehen Fehler, immer.
Wäre dies anders, könnte man daraus nicht lernen.

Ich lerne fast nur aus Fehlern
Jedenfalls kommt es mir so vor
Ich mache dauernd Fehler
Kommt es dir nicht so vor?
Machst du das nicht auch?
Wer macht das nicht?

---

Keine Geheimnisse mehr
Nur die Wahrheit
Keine Spielchen mehr
Nur das was ist
Kein Todreden mehr
Nur wie ich bin

Ich laufe los und laufe weiter
Ohne Richtung nur mit dem Ziel
Ich schaue ein, in dunkle Räume
Finde dies und finde das

Ich suche Lichter in den Schatten
Ich suche Wahrheit in der Welt
Ich durchwühle alle Zimmer
Was ich finde ist nicht klar

Ich probiere mich im turnen
Springe hoch und falle hin
Ich versuche auch mal zu spielen
Doch verlier ich immer zu

Doch aufgeben das kann ich nicht
Ich suche immer weiter
Ich weis, die Wahrheit existiert
Und annehmen kann ich nur sie

Komm ich nicht weiter
Bleib ich kurz stehn
Find ich jedoch keine Leiter
Renn ich weiter, nichts zu sehn

Und laufe gegen Mauersteine
Hart und sehr real
Die Wahrheit, direkt vor meiner Nase
Nun kann ich beides sehn

Trotz offner Augen und wachem Geiste
Hab ich es vorher nicht erkannt
Ich suchte überall und nirgends
Was ich finde … das bin ich!

Warum ich es bin: Weil ich mich dafür entschieden habe.

Und eines ist sicher, was du liebst, gibt es nur aus diesem Grund.


28.9.06 18:57


Auf der Suche nach Vertrauen (Das was Hilft!)

Lass sie los, die Angst…
Lass sie gehen, die Furcht…
Stell dich ihr…
Bezwinge sie…
Versuch nicht sie festzuhalten…
Versuch sie zu begreifen…
Erkenne sie und schlag sie weg…
Ersetze sie durch Erfahrungen!

Schöpfe Kraft aus der Erfahrung!

Aus Erfahrung kannst du Vertrauen.

Vertraue aus Weisheit…


(28.9.2006) Vertrauen ist:

Ein Gefühl
Ein Gedanke
Eine Wahrheit ohne Gewissheit

Vertrauen ist ein Gefühl oder basiert auf dem Gefühl, welches entsteht, wenn man davon überzeugt ist, das etwas, was man nicht erklären kann, war und echt ist und sich auch nicht ändert.
Dieses Gefühl entwickeln wir alle und niemand weis warum. Klar ist nur, wir brauchen es, ich brauche es.
Wenn es da ist kann es wachsen. Wenn es wächst kann neues Vertrauen daraus entstehen. Es ist wie eine Blume die nie welkt. Sie geht nur kaputt wenn man nach ihr tritt.
6.9.06 07:10


Ich ... schreie ... (Trau dich! - Lerne!)

Ich fühle keine Kraft
Ich greife nur noch Scherben
Ich spüre tausend Stiche
Es tut so weh in mir

Ich sehe keine Freude
Ich umklammer nur noch Schmerz
Ich keife alles weg von mir
Kann es nicht anders sein?

Ich zweifel meiner Zukunft
Ich zweifel meinem Glück
Ich spüre noch die Liebe
doch ich kann nicht, wie ich will

Ich habe Angst zu denken
Ich habe Furcht vor dir
Ich spüre deine Wärme
Fürchte dich vor mir!

Ich gebe Kraft und Liebe
so viel ich kann und mehr
Doch wird das allein nicht reichen
Du wirst fliehen vor mir!?

Ich will mich dir ganz zeigen
so zeigen wie ich bin
Doch wird dich das entkräften
dann werd ich sein allein

Geh ich in deine Arme
find ich die kraft in dir
So wird mich dein verlust
zerstören ... alles ...

Ich kann nicht...
22.8.06 20:35


Die Flügel der Liebe

Die Liebe ist das Kind der Freiheit
Die Flügel der Liebe sind Vertrauen und Glück
Doch meine Seele ist voller Wunden
Sie ist zum fliegen fast zu schwach

Ich gebe dir ein Teil meiner Kraft
Einen Teil meines starken Herzens
Ich halte dich, leihe dir meine Schulter
Und finde Vertrauen in dir

Ich bin da für dich und deine Gefühle
Ich fange dich auf wenn du mich brauchst
Ich bleibe frei an deiner Seite
Nur von Zeit zu Zeit flieg ich fort

Du fliegst in meine Arme
Ich bin der Wind der dich trägt
Gleichzeitig bin ich der Vogel
Der sich in deiner Sturmfront dreht

Stolz durchstreif ich deine Flügel
Sie halten dich sicher im Wind
Ich suche deine ruhigen Winde
Denn diese sichern mein Kind

Ich gleite in deine wehenden Ströme
Sie halten mich frei in der Luft
Wir fliegen Seite an Seite
Unsere Flügel wachsen im Wind

11.8.06 16:34


Der Spiegel und das Spiegelbild

Ich gehe durch die Welt allein
Wie in einem Traum
Ich begegne einem hellen Schein
Er mich bezaubert schnell

Ich wandere in seine Welt
Vergesse meinen Traum
Er weckt mich auf, holt mich ans Licht
Ich seh zum ersten mal

Nun gehe ich schnell mit der Zeit
Sie scheint mir zu entkommen
Ich geh zu schnell und auch zu weit
Ich kann ihr nicht entkommen

Der Wandel kommt nun auf mich zu
Ich halte ihn nicht auf
Der helle Schein, er wird zu ihr
Und sie ein Teil von mir

Doch was ich nun erkenn in ihr
Das ist ein Teil von mir
Doch was ist er, er ist so groß
Ich habe Angst vor ihm

Ich seh sie an, sie blickt zurück
Ich habe Angst vor ihr
Doch diese Furcht kommt nicht von ihr
Sie kommt allein von mir

In ihren Augen sehe ich
Das was mir Kummer macht
Doch brauche ich dies Spiegelbild
Um mich selbst zu verstehn

Am liebsten würde ich verschwinden
Vergessen was ich sah
Doch kann ich nicht zurück zum Traum
Der einmal vorher war

Ich will verstehen mich erkennen
Sie tief in mich einlassen
Doch wenn ich nicht vorsichtig bin
Verlier ich mich in ihr

16.7.06 11:59


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung